Schicksalssinfonie und Tanzlmusi

Im Goldenen Saal werden munter Musikstile aus aller Welt parodiert und fusioniert. Afrikanische Lebensfreude trifft auf orientalische Mystik
Von Alois Knoller

Beethovens Schicksalssinfonie und bayerische Tanzlmusi – geht das zusammen? Beim Lanzinger Trio allemal. Komalé Akakpo, Jörg Lanzinger und Reinhard Schelzig haben unbändige Lust auf Stilmix, parodieren mit Augenzwinkern und treiben auf Hackbrett, Zither und Gitarre mit tänzerischem Groove jede Schwere aus ihrer Musik aus. So waren sie Publikumsliebling beim Internationalen Künstlerempfang zum Aschermittwoch im Goldenen Saal. (…)

Gesamten Artikel lesen bei der Augsburger Allgemeine

Quelle und Photo: Augsburger Allgemeine, 15.02.2013