Soundfeuer aus allen Richtungen

Der neue Jazzclub Augsburg stellt sich und 64 Musiker im Tim vor
Von Manfred Engelhardt

Man kennt sich, hat zusammen gespielt oder voneinander gehört, aber noch keinen Kontakt gehabt. Da gibt es die Stars, die automatisch für Qualität stehen, da sind die Newcomer, auf die schon viele schwören, deren Namen man raunt. Doch (fast) alle mal auf eine Bühne zu holen, die Szene leibhaftig zu sehen, zu hören – das ist jetzt erst passiert, so als hätte man die ganze Zeit aufeinander gewartet. Der Jazzclub Augsburg, der vor über einem Jahr gegründet worden ist, hat bei seinem Auftaktkonzert bis weit nach Mitternacht so ziemlich alles versammelt, was hier an Stilrichtungen floriert. (…)

Gesamten Artikel lesen bei der Augsburger Allgemeine

Quelle: Augsburger Allgemeine, 29.10.2012