Jamsession – Alexandrina Simeon und Arnold Fritscher begeistern Publikum

In der übervollen Wandelbar in Aichach zeigen die beiden ihr Können. Andreas Bauer und Walter Bittner begleiten Von Manuela Rieger, erschienen in der Augsburger Allgemeinen am 27.10.2014;

Strawinsky soll gesagt haben, Musik sei für den Komponisten Struktur, allenfalls emotionale Strategie. Tatsächlich hat die zeitgenössische Musik geradezu autistische Berührungsängste entwickelt. In den zaghaftesten Einladungen an den Zuhörer sah sie schon wüsten Verrat. Das war die Chance des Jazz. Der kam aus den Tiefen des Trivialen und hatte doch Kunst im Sinn. Allerdings eine, die nicht nur in den Beinen gespürt werden wollte. Insgesamt pendelte sich in dieser Fusionsmusik seit dem 19. Jahrhundert verloren gegangenes Gleichgewicht zwischen Kopf und Bauch wieder ein.

Weiter lesen hier….