Alexandrina Simeon QUINTETT

Das Alexandrina Simeon QUINTETT führt in ein musikalisches Abenteuerland voll unglaublicher Intensität! Komponistin und Sängerin Alexandrina Simeon mischt mit ihrem ersten Soloprojekt die Worldjazz-Szene auf. Das hochkarätige Alexandrina-Simeon Quintett begeisterte bereits das Publikum auf deutschen und bulgarischen Jazz-Festivals, wie dem jazzweekend in Regensburg, dem tollwood in München oder dem internationalen Jazzfestival in Bansko und Varna. In den Kompositionen ihres Albums „roots & influence“ spürt sie vergangene Melodien aus ihrer Heimat auf und verknüpft sie mit Einflüssen aus aller Welt. Bulgarische Rhythmen und Melodien begegnen jazzigen Harmonien, das lateinamerikanische Lebensgefühl unterstreichen soulige Vokal-Passagen, afrikanische Rhythmen bereichern und inspirieren. Auch ihre Texte handeln von den Begegnungen zwischen Menschen und Kulturen, wie selbstverständlich wechselt die polyglotte Europäerin dafür zwischen den Sprachen. Der rote Faden ist und bleibt die Liebe zum Jazz.

Zwischen den Welten zuhause ist nicht nur ihre Musik. Geboren in Varna, Bulgarien, lebt die „renommiere Ausnahmesängerin“ (Augsburger Allgemeine) schon seit vielen Jahren in Deutschland. Hineingeboren in eine Musikerfamilie – Eltern Orchestermusiker, Großmutter Opernsängerin – beginnt sie als 5-Jährige mit dem Geigenspiel. Nach einer klassischen Gesangsausbildung intensiviert sie ihre Studien in Richtung Jazz-Gesang bei Harriet Lewis und Karen Edwards. Sehr bald singt sie in verschiedenen Jazzformationen und leiht ihre ausdrucksstarke Stimme nicht nur lokalen Bands, sondern steht immer wieder mit Musikern wie Njamy Sitson, Rhani Krija, Wolfgang Lackerschmid, Lily Maisky, Marco Lobo oder dem Szimanowsky-Quartett  auf internationalen Bühnen in Deutschland, Italien, Schweiz und Bulgarien.
Für ihr Soloprojekt hat sich die exzellente Sängerin Unterstützung von ebenso brillanten Musikern geholt, die den Liedern von Alexandrina Simeon durch gemeinsam erarbeiteten und inspirierten Arrangements Leben eingehaucht haben. An ihrer Seite spielen Stephan Holstein (cl, sax), Daniel Mark Eberhard (p, akk.), Andi Bauer (b) und Tom Steppich (dr, perc.). Der international anerkannte Jazzklarinettist Stephan Holstein ist ein musikalischer Grenzgänger, der seine Karriere als Klarinettist im Alter von dreizehn Jahren in diversen Jazzclubs begann und im Jahre 1995 den Bayerischen Staatsförderpreis als Jazzklarinettist erhielt. Bandmitglied Daniel Mark Eberhard, mehrfach ausgezeichneter Jazzpianist, brilliert in den Kompositionen von Alexandrina Simeon auch am Akkordeon und trägt in großem Maße an den Arrangements der Songs bei. Das rhythmische Fundament geben Bassist Andi Bauer und Drummer Tom Steppich. Andi Bauer ist Absolvent der Bass School Munich und Berklee College of Music (Boston) und sammelte zahlreiche Erfahrungen in verschiedenen Musikprojekten aus Jazz, World-Music und Pop. Tom Steppich lernte sein Handwerk an der Los Angeles Music Academy, es folgten Europatourneen sowie TV- und Radioproduktionen. Gemeinsam entfacht das Quintett um die bulgarische Ausnahmesängerin Alexandrina Simeon ein wahres Feuerwerk an Melodien, Stimmungen und Grooves mit Balkan Feeling.

Photos by Doris Jungwirth

Bandmitglieder

QUINTETT – Stationen

• Deutsche Botschaft Residenzkonzert, Sofia (Bulgarien)
• int. Jazzfestival Bansko (Bulgarien)
• int. Jazzfestival Varna Summer (Bulgarien)
• IHK – Neujahresempfang, Kongress am Park, Augsburg
• Festival der Kulturen, Augsburg
• Theater Gütersloh / Skylobby
• jazz studio, Nürnberg
• Botanischer Garten, Augsburg
• jazzweekend, Regensburg
• tollwood Summer Festival, München
• herzwärts Festival, Friedberg
• Jazzclub Stellwerk, Hamburg
• Amtshof, Burgwedel
• Jazznight Lüneburg
• Schimmel-Auswahlcentrum, Braunschweig
• Night Club, Hotel Bayerischer Hof, München
• Flight Connections im Parktheater Augsburg
• abraxas Theater, Augsburg
• Striese, Augsburg

Klassik und Jazz entfachen ein Feuer

Das Alexandrina Simeon Quintett und das Seraphin Trio im Botanischen Garten Von Renate Baumiller-guggenberger, erschienen am 27. Juni 2014, Augsburger Allgemeine Auch wenn die Wetterlage eine Verlegung vom Rosenpavillon in die Überwinterungshalle des Botanischen Gartens erzwang, wurde das mit „Jazz meets Klassik“ übertitelte Konzert als gemeinsame Benefizaktion der Augsburger Rotarier-Clubs ein...

Musikalische Lava

Alexandrina Simeon lieferte im Quintett den zweiten Teil ihrer „Roots & Influence“ von Renate Baumiller-Guggenberger Man kann diesem Ensemble nur Hymnen schreiben. Kein Wunder, dass das Alexandrina-Simeon-Quintett nach erfolgreichen Konzertstationen mit seiner global gültigen Worldjazz-Sprache auf allerfeinstem Niveau über die europäischen Grenzen hinaus denkt. Gesamten Artikel lesen bei der Augsburger...

Schicksalssinfonie und Tanzlmusi

Im Goldenen Saal werden munter Musikstile aus aller Welt parodiert und fusioniert. Afrikanische Lebensfreude trifft auf orientalische Mystik Von Alois Knoller Beethovens Schicksalssinfonie und bayerische Tanzlmusi – geht das zusammen? Beim Lanzinger Trio allemal. Komalé Akakpo, Jörg Lanzinger und Reinhard Schelzig haben unbändige Lust auf Stilmix, parodieren mit Augenzwinkern und...

Soundfeuer aus allen Richtungen

Der neue Jazzclub Augsburg stellt sich und 64 Musiker im Tim vor Von Manfred Engelhardt Man kennt sich, hat zusammen gespielt oder voneinander gehört, aber noch keinen Kontakt gehabt. Da gibt es die Stars, die automatisch für Qualität stehen, da sind die Newcomer, auf die schon viele schwören, deren Namen...

Weltmusik-Mischung heizt ein im kalten Schlosshof

Alexandrina Simeon betört mit ihrer Stimme und einem hochkarätigen Quintett an ihrer Seite Von Stephanie Knauer Friedberg Es war kalt an diesem „herzwärts“-Abend im Friedberger Schlosshof, aber die Musik heizte ein. Für Alexandrina Simeon und Band blieb das Publikum gerne unterm Sternenhimmel bei herbstlichen Temperaturen sitzen. Die renommierte Ausnahmesängerin und ihr ebenso...

Ein gelungener Jazzclub-Einstieg

Alexandrina Simeon und ihr Quintett begeistern in Adelsried. Von Frank Gellert. Adelsried Gibt es jetzt einen Jazzclub in Adelsried? Für einen Abend konnte man das meinen, denn im Parkhotel Schmid gab es authentisches Jazzclub-Flair zu genießen. Mit Tim Allhoff (Piano), Stephen Holstein (Klarinette, Saxofon), Uli Fiedler (Kontrabass) und Tom Steppich (Drums, Percussion) hatte...

Gefühlsstürme über den Wolken

„Flight Connections!“ mit musikalischem Groove und expressivem Tanz im Parktheater. Während andernorts die Flughäfen lahmgelegt sind, starteten bei der ausverkauften Premiere im Parktheater die tanzenden Passagiere der „Flight Connections!“-Airline beschwingt zum Steilflug durch. Im Cockpit bereiteten der zuverlässige Autopilot Daniel Mark Eberhard (E-Piano, Akkordeon, Ansagen) samt den Co-Piloten Stephan Holstein (Klarinette,...

Alexandrina Simeon fliegen im Amtshof die Herzen der Jazzfreunde zu

Alexandrina Simeon fliegen im Amtshof die Herzen der Jazzfreunde zu Ungemein attraktiv und sympathisch kam sie mal in einer Ballade auf Samtpfoten, mal leidenschaftlich südamerikanisch daher. Ihre Stimme kann bluesig streicheln, soulig kratzen und jazzig attackieren. Anderthalb Stunden vor Mitternacht hatten die 35-jährige Alexandrina Simeon aus Augsburg, die vorher in Großburgwedel...

Alexandrina Simeon „roots influences“

Bulgarien ist nicht gerade als Heimstatt des Jazz bekannt. Aber das Land bietet Vorlagen, aus denen sich hinreißende Songs und Grooves entwickeln lassen. Das beweist die bulgarische, in Augsburg lebende Sängerin Alexandrina Simeon auf ihrer Debüt-CD "roots influences" (Mons Records). Entstanden ist ein Album, das keine Sekunde langweilt, sondern mit...

Optimismus in jazzigen Tönen

Musik liegt der Augsburger Sängerin Alexandrina Simeon einfach im Blut. Nun präsentiert sie ihr erstes Solo-Album „Roots and Influence“ Von Jenifer Witte „Bach war ein verkappter Jazzer“: Wer diesem geflügelten Wort der Jazzszene nicht glauben kann, der suche einmal nach Bach-Interpretationen von namhaften Jazzern und überzeuge sich vom Groove der Toccata und Fuge...

Eine musikalische Grenzgängerin

Ihr wird ein Temperament nachgesagt wie einem Feuer speienden Berg Von Manuela Rieger Wenn man Alexandrina Simeon unter anderem als Solosängerin in dem Friedberger Chorensemble Vocalissimo wie beim bevorstehenden Silvesterkonzert in Herrgottsruh erlebt, könnte man glauben, dass es in Bulgarien Vulkane gibt. Denn von dort stammt Alexandrina Simeon. Sie ist eine jener...

Sie reißt Grenzen ein

Die in Augsburg lebende Bulgarin Alexandrina Simeon verarbeitet in ihren Texten Gedanken über ihre Heimat, kulturelle Unterschiede, über die Liebe und die Welt Wenn sie ihnen musikalische Gestalt verleiht, sprengt dies Grenzen - und begeistert, wie das Konzert im Parktheater bewies. Von eric. Sie sang auf Bulgarisch, Englisch und Spanisch und war stimmlich genauso...