veranstaltungen

November
29
Freitag
20:00 Uhr
Duke Ellington´s SACRED CONCERT | gemeinsam mit der EBE Jazz Bigband, Himmelfahrtskirche München

Im Jahr 1967 von Duke Ellington komponiert und am 19. Januar 1968 in der Kathedrale „St. John The Divine“ in New York uraufgeführt, vereint das 2nd „Sacred Concert“ weltliche Musik und sakrale Inhalte. Ellington schuf damit eine neuartige Fusion aus Jazz und der Chortradition der europäischen Kirchenmusik, bei der sich hymnische A-capella-Passagen, jazzige Vokal- und Instrumentalsoli sowie kraftvolle Chor- und Bigband-Sätze abwechseln. Die EBE Jazz Bigband wurde 2017 anlässlich des Internationalen Jazzfestivals EBE-JAZZ 17 von Josef Ametsbichler gegründet. Die Idee war, Jazz-Musiker aus dem regionalen Umfeld zu einem professionell klingenden Ensemble zu formen. Der große Erfolg des Konzertes vom 17. Oktober 2017 in der Stadthalle Grafing ließ keinen Zweifel an der Weiterführung des Projektes. Der EBE JAZZ Jugendchor unter der Leitung von Martin Danes vereint die besten Stimmen aus den Chören CHOIR´S CROSSING und CORO CADENCE, verstärkt durch erfahrene Chorsänger/innen.

Der vokale Solopart wird von der Sopranistin ALEXANDRINA SIMEON übernommen. Die in Varna am Schwarzen Meer geborene Sängerin und Komponistin lebt seit vielen Jahren in Augsburg. Im Jazz hat sie ihre Musik gefunden, deren Offenheit und Durchlässigkeit ein fruchtbarer Boden für ihre kulturellen Wurzeln sind. Seit einem Jahr konzentrieren sich die Musiker auf das Einstudieren des „Sacred Concert“ von Duke Ellington, das am 20.Oktober 2019 in der Aegidius Kirche in Grafing zum Abschluss des EBE-JAZZ19 Festivals und am 29. November in der Himmelfahrtskirche München-Sendling aufgeführt wird. Zu bemerken ist, dass dieses Konzert vor 30 Jahren ebenfalls unter der Leitung von Josef Ametsbichler in der St. Sebastians Kirche in Ebersberg als europäische Erstaufführung zu hören war.

Datum & Uhrzeit: 29.11.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00Uhr

Ort: Himmelfahrtskirche München – Sendling, Kidlerstr. 15, 81371 München

Preise: Normalpreis: 23,00 €. Ermäßigt: 19,00 € Ermäßigung für Schüler, Studenten, Rentner, Schwerb. B und München Pass

Kartenvorverkauf über Eventim

photo by Bastian Walcher

November
30
Samstag
19:00 Uhr
21. Lange Nacht der Musik, Lindau, Forum am See

Die 21. »Lange Nacht der Musik« präsentiert wieder Musiker und Ensembles der Spitzenklasse. Sie können unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Robert Schumann, Johannes Brahms und Gustav Mahler genießen. Auch werden Sie einer ganz besonderen Frau begegnen: Clara Schumann. Die Pianistin, Komponistin, Klavierprofessorin, Herausgeberin und achtfache Mutter wurde vor 200 Jahren geboren. Ihre Violin-Romanzen spielt Nurit Stark, vielfach preisgekrönte Geigerin aus Israel, mit überwältigender Intensität. Weitere international erfolgreiche Solisten leben in Lindau ihre Liebe zur Kammermusik. Mit den beiden ARD-Musikpreisträgern Naoko Shimizu (Bratsche) und Özgür Aydin (Klavier) sowie Tonali-Preisträger Alexey Stadler (Cello) kehren bekannte und beliebte Interpreten an den Bodensee zurück. Sie präsentieren das Klaviertrio Clara Schumanns, ein mitreißendes Kleinod romantischer Trioliteratur. Von Claras Ehemann Robert Schumann spielen sie das berühmte, gleichermaßen träumerische wie kraftvolle Klavierquartett. In der Freiheit zwischen seelenvoller Ballade und mitreißendem Swing schaffen zudem Sängerin Alexandrina Simeon und Pianist Peter Vogel mit ihren Bandkollegen den Brückenschlag zwischen Romantik und Jazz.

Zu den musikalischen Höhepunkten erwartet Sie Kulinarisches aus Meisterhand: Konzertsuppe, Fingerfood und Dessertvariationen.

Ort: Forum am See, Brettermarkt 10, 88131 Lindau

Infos und Karten unter: ADTICKET

Dezember
07
Samstag
18:00 Uhr
S(w)inging in the snow | Schloss Friedberg

Eine weihnachtliche Gala-Bescherung mit den beliebtesten amerikanischen Christmas-Songs und den witzigsten Stories rund um die Heilige Nacht. Das Quartett Alexandrina Simeon (Gesang), Gerd Meyer (Gesang), Peter Papritz (Piano) und Peter Resler (Erzähler) führt sein Publikum in eine – im wahrsten Sinne des Wortes – „stimmungsvolle“ Vorweihnachtszeit.

Adresse: Wittelsbacher Schloss Friedberg, Schlossstr. 21, 86316 Friedberg

Infos und Karten unter: 0821 6002-0

VVK: 20 Euro, Tickets erhältlich im Bürgerbüro im Rathaus; für 22 Euro an der Abendkasse im Schloss

Dezember
08
Sonntag
16:00 Uhr
S(w)inging in the snow | Schloss Friedberg

Eine weihnachtliche Gala-Bescherung mit den beliebtesten amerikanischen Christmas-Songs und den witzigsten Stories rund um die Heilige Nacht. Das Quartett Alexandrina Simeon (Gesang), Gerd Meyer (Gesang), Peter Papritz (Piano) und Peter Resler (Erzähler) führt sein Publikum in eine – im wahrsten Sinne des Wortes – „stimmungsvolle“ Vorweihnachtszeit.

Adresse: Wittelsbacher Schloss Friedberg, Schlossstr. 21, 86316 Friedberg

Infos und Karten unter: 0821 6002-0

VVK: 20 Euro, Tickets erhältlich im Bürgerbüro im Rathaus; für 22 Euro an der Abendkasse im Schloss

Dezember
23
Montag
18:00 Uhr
Christmas Jazz mit Peter Vogel und seinem Quintett | Soirée, Arlberg 1800resort

arlberg 1800 resort, St. Anton am Arlberg

Am 23.12.19 erklingen weihnachtliche Melodien im jazzigen Gewand in der kunsthalle arlberg1800, gespielt von Peter Vogel und seinem Quintett. Auf der Bühne stehen an diesem Abend: Peter Vogel (p, arr.), Alexandrina Simeon (voc), Christian Maurer (sax), Dragan Traikowski (b) und Wolfi Rainer (dr) und stimmen das Publikum bei einer musikalischen Soirée auf 1800 m Höhe weihnachtlich ein.

Weitere Informationen hier: www.arlberg1800resort.at

Dezember
31
Dienstag
21:00 Uhr
Silvesterkonzert / Wallfahrtskirche Herrgottsruh, Friedberg

Alexandrina Simeon und Vocalissimo laden ein zu einem musikalischen Streifzug von Klassik bis Pop in die Wallfahrtskirche Herrgottsruh in Friedberg. Mit an Bord sind: Alexandrina Simeon und Vanessa Fasoli (Gesang), Thomas Deisenhofer (Klarinette), Markus Trinkl (Schlagzeug/Percussion) und Roland Plomer (Orgel).

Kartenvorverkauf: Buchhandlung Gerblinger, Buchhandlung Lesenswert, oder postalische Zusendung über R. Plomer, 0821-607761, roland.plomer@gmx.de